Startseite » Schön zu sein bedarf es wenig, funktionierend, das ist König – Nachlese
Mediathek | Workplace

Auf einen Kaffee?

Autor/Autorin
Katja Müller-Westing

 

i2fm GmbH
mueller-westing@i2fm.de
+49 208 - 594 87 19 - 17
Schön zu sein bedarf es wenig, funktionierend, das ist König – Nachlese

Modern soll es werden, schön soll es aussehen, tolle Möbel, irgendwie offener, bunt, Wohlfühlatmosphäre. Das Problem: Der schöne Schein kann trügen!

Wird die Büroarbeitswelt, die man gerade beginnt zu entwickeln, vielleicht sogar mit einer Umstellung auf Mobiles Arbeiten und Desksharing, auch wirklich funktionieren? Wird die Akustik funktionieren, oder gehen die Mitarbeitenden bald wegen des Lärms auf die Barrikaden? Ist das schnelle Finden eines passenden Platzes in der Homezone durchdacht oder ist die Sorge von Mitarbeitenden berechtigt, die Angst haben, eben keinen Platz zu finden? Stehen Rückzugs- und Kommunikationsarbeitsmöglichkeiten im richtigen Verhältnis?

Wir tragen zusammen, wie diese und andere Faktoren guter Büroarbeitswelten schon im Ansatz in der Konzept- und Planungsphase beurteilbar werden. Damit es nicht nur auf dem Papier und im Möbelkatalog schön ausschaut, sondern wirklich funktioniert.

Die Referenten:

  • Sven Wingerter, Managing Partner, Eurocres Consulting GmbH
  • Alexander Walter, Referent Immobilienmanagement, Deutsche Bahn
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Download Graphic Recording
 

Passende Beiträge

DOs & DON’Ts guter Workplace-Projekte – Nachlese

DOs & DON’Ts guter Workplace-Projekte – Nachlese

Ein Workplace-Projekt, das ist wie eine OP am offenen Herzen der Organisation. Wir sortieren für Sie die DOs und die DON’Ts solcher Projekte – und zwar insbesondere in den beiden Handlungsfeldern „Strategie“ und „Projektorganisation“. Das Ziel ist, sich methodisch...

mehr lesen
People’s Business

People’s Business

Liebling, ich habe die Abteilung geschrumpft & Bäumchen-wechsel-Dich-Objektleitung Unter 144 Antworten auf die Frage, was die entscheidenden Erfolgsfaktoren einer großen Komplettvergabe seien, liegt mit weitem Abstand vorne der Faktor „Köpfe“, besser gesagt „die...

mehr lesen