Startseite » Sinn und Unsinn von Buchungstools: Buchungstool vs. Freier Stuhl
Sinn und Unsinn von Buchungstools: Buchungstool vs. Freier Stuhl

Wirklich viele fragen nach Buchungstools. Aber braucht man die wirklich? Reicht es in gut zonierten und wohl proportionierten Arbeitswelten nicht einfach, einen freien Platz daran zu erkennen, dass niemand drauf sitzt? Streiten wir uns doch ein wenig über den Sinn und Unsinn von Buchungstools – und dann machen Sie sich selbst ein Bild.

Gemeinsam mit,

  • Raimund Paetzmann, Vice President Corporate Real Estate, Zalando SE
  • Jens Schlüter, Strategie Workplace und Facility Services, Carmeq GmbH
  • Dr. Philipp Nolte, Head of Change Management, ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG
  • Stephan Grüter, Founder, Thingdust

haben wir am am 27. Mai 2021 gezeigt, wie das in der Praxis funktioniert:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Auf einen Kaffee?

Autor/Autorin
Katja Müller-Westing

 

Internationales Institut für Facility Management
mueller-westing@i2fm.de
+49 208 - 594 87 19 - 17

Passende Beiträge

Hybrid Work: Neue Nutzungskonzepte am Praxisbeispiel ZF

Hybrid Work: Neue Nutzungskonzepte am Praxisbeispiel ZF

Wir wollen in Zukunft anders arbeiten – so schallt es durch unzählige Büroflure. Mehr Flexibilität in Zeit und Ort ist gewünscht. Hybride Modelle zwischen Büro, Home Office und anderen sogenannten Third Places werden angestrebt. Das ist keine Kleinigkeit. Es ist ein...

mehr lesen
Ein Scoring-Modell für das Corporate FM

Ein Scoring-Modell für das Corporate FM

In 6 Schritten zur Entscheidungsgrundlage Hinter jeden Satz des Whitepapers Scoring-Modell Corporate Asset Bewertung von CalCon gehört ein Ausrufezeichen. Hier wird Step-by-Step dargestellt, wie Sie zu einer vollständigen Bewertungsdarstellung Ihrer Corporate Assets...

mehr lesen